Rezension: Die Muschelsammlerin – Deine Bestimmung wartet ♥♥♥♥♥

Mariel hat immer darauf vertraut, dass sie in Amlon glücklich wird. Inmitten der perlweißen Strände und des türkisblauen Meeres sollte es ihr an nichts fehlen. Aber tief im Herzen spürt Mariel, dass sie nicht dazugehört. Als der Tag der Verbindung bevorsteht, an dem jeder Jugendliche seinem perfekten Partner begegnet, wird Mariels größte Angst wahr: Sie ist eine Sonderbare, eine von denen, für die es keine Liebesgeschichte gibt. Zusammen mit Sander, Tora und Tammo muss Mariel Amlon verlassen. Nur in Nurnen, dem Reich der Träume, können sie ihren Seelenpartner noch finden. Doch auf der Reise flammen in Mariel plötzlich Gefühle für einen anderen auf. Und diese Gefühle bedeuten in Nurnen den sicheren Tod …

Fazit:

Aufgefallen ist mir das Buch natürlich wegen seines wunderschönen Covers, dieses ist genau passend zur Geschichte designt worden. Ich denke mal, dass das Mädchen Mariel ist, unsere Protagonistin. Insgeheim hatte ich gehofft, das der Klappentext mich interessiert, denn von reinen Coverkäufen möchte ich dieses Jahr Abstand nehmen. Zum Glück klang die Zusammenfassung toll und das Buch durfte mit mir nach Hause.

Man wird nur langsam in die Geschichte geführt, richtig Fahrt nimmt sie eigentlich erst im letzten Drittel auf. Und doch wird man von der Story rund um Mariel gefesselt, man will einfach wissen, wie es mit ihr und ihren Freunden weitergeht. Der Schreibstil der Autorin ist dabei sehr gut und sie schafft es, dass man sich diese ganzen Szenarien wirklich vorstellen kann. Die Figuren waren mir bis auf wenige Ausnahmen von Beginn an symphatisch, allen voran gefiel mir die Geschichte um Sander am besten. Doch am Ende stellt sich natürlich die Frage, ob es alle wohlauf nach Hause schaffen? Können sie die große Liebe finden? Das alles müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Von mir eine klare Leseempfehlung.

 

Steffi G.

Ein Kommentar zu „Rezension: Die Muschelsammlerin – Deine Bestimmung wartet ♥♥♥♥♥

  1. Das Cover finde ich auch wunderschön. Bei dem Klappentext war ich mir dann aber nicht mehr sicher, weshalb es bei mir vorerst nicht mit durfte.
    Es freut mich, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat. 🙂

    Lieben Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s