Rezension: Die Oleanderschwestern ♥♥♥♥

Zwei Schwestern, ein Blumengarten in der Toskana und ein Sommer, der alles verändert …

Wenn Iris inmitten ihrer Blumen ist, ist sie glücklich. Doch als eines Tages eine Frau vor ihr steht, die ihr bis aufs Haar gleicht, gerät ihre Welt ins Wanken. Wie Iris liebt es Viola, sich mit Blumen und deren Düften zu umgeben. Die beiden sind Zwillinge und wussten bislang nichts von der Existenz der jeweils anderen. Um mehr über ihre Familiengeschichte zu erfahren, reisen die Frauen in die Toskana, wo sich der Landsitz der Donatis inmitten eines prachtvollen Blumengartens befindet. Die Schwestern werden bereits von ihrer Großmutter erwartet – und nur sie kann den beiden helfen, das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen …

Fazit:

Nachdem ich monatelang um diesen Roman umhergeschlichen bin, landete er letzendlich als Geburtstagsgeschenk auf meinem SuB. Das Cover ist einfach nur unbeschreiblich hübsch, es ist recht schlicht gehalten und trifft damit genau meinen Geschmack. Manchmal ist weniger mehr.

Die Autorin schreibt flüssig und in einem ruhigen Ton, so das man sich sofort in die Geschichte fallen lassen kann. Besonders gut hat mir gefallen, das es zu Beginn eines jeden Kapitels eine kleine Blumengeschichte gibt – diese Tips und Tricks haben sich toll in die Story eingefügt. Denn immerhin handelt es sich um ein Buch über einen Blumengarten. Die Geschichte nimmt langsam Fahrt auf, man kann sich erst mit den Protagonisten bekannt machen, ohne gehetzt zu werden. Iris, die uns von Anfang an begleitet, war mir auf Anhieb symphatisch. Auch wenn sie zeitweilen etwas naiv erscheint, habe ich sie sofort ins Herz geschlossen. Das Buch hat, trotzdem auch ein schweres Thema behandelt wird, eine Leichtigkeit mit der man nur so durch die Seiten fliegt.

Es bleibt spannend, die Geschichte um die Donati Zwillinge hat viele Geheimnisse. Zum Ende hin gibt es noch einmal eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe. Und doch hat sie sich wunderbar eingefügt und alles richtig erscheinen lassen.

Ein tolles Buch, das ich gerne weiterempfehle.

 

Steffi G.

2 Gedanken zu „Rezension: Die Oleanderschwestern ♥♥♥♥“

  1. Das Buch wartet auf meinem SUB schon lange auf mich. Ich glaube, ich sollte es auch mal in Angriff nehmen. Habe bisher die Romane von Cristina Caboni gerne verschlungen. Dein Beitrag macht Lust auf das Buch.
    LG Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s