Rezension: Bossman♥♥♥♥♥

img_4860

Reese hat gerade ihren Job gekündigt und mit Männern läuft es zur Zeit auch nicht wirklich gut. Als sie das erste Mal auf Chase Parker trifft, befindet Reese sich, ihrer Meinung nach, auf dem langweiligsten Date aller Zeiten.

Chase, der ihre Situation mit ihrem Date irgendwie keine Ruhe lässt, bringt Reese in eine ziemlich absurde, aber urkomische Lage, indem er so tut als würde er sie von früher kennen und beginnt Geschichten aus ihrer Schulzeit zu erfinden.

Nach diesem Abend, verliert Reese Chase zunächst aus den Augen, doch die Welt ist klein und durch Zufall begegnen sich die beiden immer wieder.

Wie Reese schließlich in Chases Firma landet, das müsst ihr natürlich selbst herausfinden.

Fazit: „Bossman“ war mein erstes Buch von Vi Keeland und es konnte mich wirklich begeistern. Schade ist nur, dass der Klappentext viel zu viel verrät, auch wenn der Titel natürlich schon vermuten lässt in welcher Beziehung die Protagonisten im Verlauf der Geschichte zueinander stehen, wäre weniger in diesem Punkt doch mehr gewesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr humorvoll. Ich mochte sowohl Chase als auch Reese sehr gern. Bitte beachtet den schrecklichen Aufkleber, der diesen unterhaltsamen Roman, als sogenannte „Dirty Office Romance“ ausweist, nicht. Es gibt zwei oder drei heißere Szenen, aber nicht mehr! Ansonsten verbirgt sich hinter „Bossman“ eine kurzweilige Liebesgeschichte mit charmanten Protagonisten.

Sexy, witzig und Unterhaltung pur, klare Empfehlung von mir.

5 Herzen

Steffi K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s