Rezension: Die Achse meiner Welt ♥♥♥♥♥

Was würdest du tun, wenn dir das Leben eine zweite Chance gäbe?

Rachels Leben ist perfekt: sie hat einen gutaussehenden Freund, einen großen Freundeskreis und wird in wenigen Wochen ihr Studium beginnen. Doch dann geschieht dieser schreckliche Unfall, der ihr alles nimmt, was sie liebt. Rachel zieht sich voller beklemmender Schuldgefühle zurück – denn sie hat nur überlebt, weil ihr bester Freund Jimmy ihr das Leben rettete und dafür mit seinem eigenen bezahlte.

Die Hochzeit ihrer engsten Freundin lässt Rachel nach fünf Jahren zum ersten Mal an den Ort der Tragödie zurückkehren. Aber die Erinnerungen sind zu viel für Rachel, und sie bricht zusammen. Als sie im Krankenhaus erwacht, traut sie ihren Augen nicht. Ihr Leben ist plötzlich genau so, wie sie es sich immer erhofft hat: sie hat einen Traumjob und ist verlobt. Und neben ihrem Bett steht Jimmy – kerngesund und mit seinem schönsten Lächeln.

Fazit:

Erst mal kann ich zu diesem Buch nur sagen: es ist eine Schande, dass es so lange auf meinem SuB versauert ist. Ihr kennt das bestimmt auch, da liegt ein Buch ewig in eurem Zimmer und nachdem ihr es dann gelesen habt, fragt ihr euch warum…

So ein Buch ist „Die Achse meiner Welt“. Die Autorin hat mit dieser Geschichte voll ins schwarze getroffen, sie ist einfühlsam und an vielen Stellen auch lustig. Aber vor allem ist es eine Story, die man in einem Rutsch weglesen kann, ohne das es jemals langweilig wird.

Rachel, unsere Protagonistin, ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie ist herzlich, stets um das Wohlbefinden ihrer Mitmenschen besorgt und, wie mir scheint, eine durchweg positiv denkende Person. Zumindest bis zu dem Abend, als der schreckliche Unfall passiert, bei dem ihr bester Freund ums Leben kommt. Sie verändert sich dadurch und stößt all ihre Freunde von sich.

Doch als Jahre später das Unfassbare passiert – Jimmy steht plötzlich wieder lebendig vor ihr – droht sie durchzudrehen.

Mir würde es da nicht anders gehen, wenn ich nach einer Ohnmacht erwachen würde, und mein ganzes Leben würde Kopf stehen. Rachel versucht die Situation so gut es geht zu meistern, und stößt bei vielen damit auf Unverständnis. Nur Jimmy steht ihr zu 100% bei, ganz wie in alten Zeiten. Die beiden versuchen, die Puzzleteile an die richtige Stelle zu setzen, doch das ist alles nicht so einfach.

Am Ende stellt sich die Frage: In welcher Welt bin ich wirklich zu Hause?

Das Buch hat mich von Anfang bis Ende emotional gepackt und ich kann es nur weiterempfehlen. Das war definitiv nicht mein letzter Roman von Dani Atkins.

 

©Steffi G.

Published by

3 thoughts on “Rezension: Die Achse meiner Welt ♥♥♥♥♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s