Rezension: Fünf Tage Sommer♥♥♥♥

img_2222

Ewa und Alec erleben eine glückliche gemeinsame Kindheit in Polen, beide verbindet eine ganz besondere Freundschaft, bis das Schicksal zuschlägt und sich ihre Wege trennen müssen. Ewa zieht nach Deutschland. Jahre lang versuchen sie den Kontakt aufrecht zu halten, doch irgendwann gelingt auch das nicht mehr.

Wie und ob sich Alec und Ewa je wiedersehen, müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Fazit: „Fünf Tage Sommer“ ist eine tolle Liebes- / Lebensgeschichte, die unter die Haut geht. Leider rennt man, aufgrund der gerade mal 262 Seiten, gerade zu Beginn extrem durch die Ereignisse, weshalb mir Anfangs der Bezug insbesondere zu Alec fehlte. Dies ändert sich aber im Verlauf des Romans und es wird von Kapitel zu Kapitel immer spannender. Die gefühlvolle sowie poetische Erzählweise der Autorin hat einen ganz besonderen Charme! Jessi M. Jones schreibt mit sehr viel Liebe zum Detail und baut sogar eine Charakter ein, der einen Dialekt spricht, leider kam ich damit gar nicht klar, dennoch bewundere ich die Einzigartigkeit des Charakters, die dadurch besonders hervorgehoben wird.

Ich hätte mich sehr gefreut, wenn man in manchen Situationen mehr Zeit gehabt hätte. Schade, dass die Geschichte nicht 100 bis 150 Seiten mehr gehabt hat.

Hoffentlich gibt es ein Wiedersehen mit Ewa, Alec und all den anderen!

4 Herzen für eine tolle Sommergeschichte

Steffi K.

 

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s