Rezension: Until Friday Night – Maggie & West ♥♥♥♥♥

Er hat eine goldene Zukunft, sie eine dunkle Vergangenheit. Doch ihre Herzen schlagen unaufhaltsam füreinander.

Nach außen hin ist West der gut aussehende Football-Star, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad geplagt, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren darf. Als West eines Tages aber einfach nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einer schrecklichen Familientragödie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an sie.

Fazit:
Natürlich musste das Buch mit mir nach Hause gehen, da ich ein großer Football Fan bin. Der Klappentext zog mich sofort in seinen Bann und auch das wunderschön gestaltete Cover sprach mich direkt an. Von der Autorin, Abbi Glines, hatte ich zuvor die Rush of Love Reihe gelesen und wusste, dass ich mir um den Schreibstil keine Sorgen machen muss.

Die Story hat mich auch von Anfang an begeistert, die Kapitel sind flüssig geschrieben und jeweils aus der Perspektive von Maggie oder West erzählt. So bekommt man bei beiden Protagonisten die Gefühlswelt aus nächster Nähe mit. Ich fand die zwei einfach nur klasse und habe beide sofort ins Herz geschlossen. Maggie und West sind Charaktere. die nicht nur auf der Sonnenseite des Lebens stehen – beide haben etwas schlimmes erlebt, und verarbeiten es auf jeweils andere Weise. Maggie spricht mit niemanden – bis sie auf West trifft und er die Mauer durchbricht. Keiner von beiden hat damit gerechnet, was sich daraus ergeben kann. Doch die zwei sind sich in schwerer Not eine Stütze – etwas, was andere ihnen nicht geben können. Doch kann es wirklich gut gehen, dass die zwei sich nur auf sich konzentrieren? Wie lange kann Maggie verheimlichen, das sie wieder redet? Und was ist mit West und seinem Dad? Das müsst ihr natürlich selbst heraus finden.

Für mich ein gelungener Reihenauftakt und eine klare Leseempfehlug. Ich hoffe, die zwei tauchen in den Folgebänden noch mal auf.

 

©Steffi G.

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s