Rezension: Throne of Glass – Die Erwählte ♥♥♥♥

Zwei Männer lieben sie. Das gesamte Land fürchtet sie. Nur sie kann das Königreich retten.

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann erhält sie eine letzte Chance. Kronprinz Dorian hat sie dazu auserkoren, in einem tödlichen Wettkampf für ihn zu kämpfen. Gewinnt sie, erhält sie ihre Freiheit zurück. Verliert sie, bezahlt sie mit ihrem Leben …

Fazit:

Der Auftakt zur Throne of Glass Reihe hat mir sehr gut gefallen, das Cover vor allem ist ein echter Eyecatcher. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sie hat ein gutes Auge für Details. Das machte es mir besonders leicht, mich in die Geschichte fallen zu lassen. Die Hauptprotagonistin, eine zum Tode verurteilte Assassinin, ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie wird zu Beginn der Geschichte aus ihrer persönlichen Hölle befreit – von keinem geringenen als dem Kronprinzen ihres Landes. Doch dies tut er nicht aus reiner Nächstenliebe, er braucht einen Killer. Dafür bekäme sie die Freiheit geschenkt, und müsste nie wieder an den schrecklichen Ort zurück, an dem sie sich nun befindet.

Die Story baut sich langsam auf, man wird mit jedem Charakter, der eine wichtige Rolle spielt, ausreichend bekannt gemacht. Das ist mir auf jeden Fall lieber, als wenn in einem Affentempo durch die Geschehnisse gerast wird. Trotz ein paar kleiner Dinge, die mich gestört haben, ist das Buch ein sehr gelungener Reihenauftakt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und spreche hierfür eine klare Leseempfehlung aus.

 

©Steffi G.

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s