Meine Jahreshighlights 2016

Hallo ihr Lieben,

so kurz vor dem Jahreswechsel gibt es doch nichts Besseres als die Dinge Revue passieren zu lassen, die einem 2016 am meisten Freude bereitet haben, oder?

Also los gehts:

Bücher:

Unangefochten an der Spitze steht eine Reihe, die mich seit meinem Geburtstag (Mitte Mai) nicht mehr losgelassen hat, und zwar

img_0573

die Finley Meadows Reihe von Charlotte Cole. Die Geschichten haben mich alles um mich herum vergessen lassen, mich zum träumen, zum lachen, zum weinen und mitfiebern gebracht. Die Bücher haben mein Herz im Sturm erobert.

Unvergessen hierbei mein Urlaub im Mai, als ich meinen kompletten Urlaub mit den ersten 3 Teilen quasi in Finley Meadows verbracht habe oder die Lesenacht im Oktober, als ich Teil 4: „Küss mich lieber nicht“ bis halb 4 morgens gelesen habe, weil ich einfach wissen musste wie es ausgeht ♥.

img_0576

Im Juli ging es zurück nach Hogwarts, was gibt es denn bitte schöneres? All die lieb gewonnenen Charaktere wieder zutreffen, zu sehen was aus ihnen geworden ist und eine neue Geschichte, wenn auch in so ganz anderer Form, zu erleben, war einfach großartig.

img_0571

Weiter geht es mit meinen Highlights aus dem Jugend- bzw. Young Adultbereich:

Zum einen Colleen Hoovers „Hope Forever„. Eine Geschichte, dessen Entwicklung mich kalt erwischt hat, die gleichzeitig so wunderschön, aber auch tragisch und sehr traurig war.

Sowie zum anderen “ Paris du und ich“ von Adriana Popescu, eine unvergessene Reise mit Emma & Vincent durch Paris, die mich total verzaubert hat. Die Autorin hat eine wunderbare Art zu schreiben und Gefühle auszudrücken, sodass ich Emma bereits nach wenigen Sätzen in mein Herz geschlossen hatte, mit ihr war ich sofort wieder 16 und zwar absolut im positiven Sinne, denn Emma bzw. Adriana Popescu bescherte mir mein Lieblingszitat in diesem Jahr und ich finde, 2016, mit all seinen Geschehnissen, kann man nicht besser zusammenfassen, als der Charakter Emma (in einem anderen Zusammenhang) es getan hat:

Die Hoffnung auf das Morgen vertreibt die Angst von heute

img_0572

Last but not least „Bad Romeo & Broken Juliet“ eine New Adult Geschichte, die mit ihrem Mix aus Gegenwart und Vergangenheit, sowie dem besonderen Theaterflair aus der Masse herausgestochen hat.

Filme und Serien:

Aufmerksame Blogleser werden sicherlich schon gemerkt haben, dass ich in diesem Jahr ganz besonders oft, in der Welt von J.K Rowling zu Hause war, dies lag nicht zuletzt an der Veröffentlichung von „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind„. Ein Film, der mein Potterheadherz höher schlagen lies und mich total verzaubert und begeistert zurückgelassen hat.

Bereits zu Beginn des Jahres hat mich der Film Gänsehaut mit Jack Black im Kino blendend unterhalten, ein Gruselfilm für Kinder, der mit sehr viel Humor, sympathischen Charakteren und Spannung erzählt wird.

Zu Tränen gerührt und restlos begeistert haben mich auch die nächsten beiden Highlights, und zwar die Filme „Wenn ich bleibe“ und “ Ein ganzes halbes Jahr“. Beide glänzen durch ein tolles Drehbuch, tolle Schauspieler, eine berührende Geschichte, einen noch tolleren Soundtrack und wundervolle Drehorte. – Einfach perfekt-.

In Sachen Serien habe ich dieses Jahr so einiges gesehen, aber vor allem Superhelden-Serien haben mich begleitet, wie zum Beispiel Supergirl, Arrow oder ganz besonders Flash. Eine Serie mit einem tollen Cast, spannend, aber auch sehr humorvoll. Ich freue mich sehr auf Staffel 3 und ganz besonders auf die Crossoverfolgen.

Konzerte und Musik:

img_0577

Auch Konzert- und Musiktechnisch hatte 2016 so einiges zu bieten. Steffi und ich  waren bei James Bay, Michael Patrick Kelly, Ronan Keating und Caught in the Act, aber mein ganz besonderes Highlight sahen wir im Mai, nämlich Tyler Hilton & Kate Voegele in Frankfurt. Ihr kennt die beiden vielleicht aus der Serie One Tree Hill?! Es war einfach grandios! Seit dem ist die obige Live CD mein ständiger Begleiter :-).

Urlaub

img_6881

Kommen wir nun zum vorletzten meiner Highlights :-). Ich hatte einen wunderschönen Kurzurlaub mit meiner besten Freundin und Mitbloggerin in unserer Landeshauptstadt Berlin und ich hoffe, dass wir dies ganz schnell wiederholen können. Es war einfach nur genial :-).

Privates 

2015 war geprägt von Verlust, Veränderung und Stress, daher war 2016 noch viel besser als ich es mir erträumt hatte. Ich wünsche mir, dass 2017 genau so schön wird, wie es 2016 war. All meine Lieben sind glücklich und gesund. Ein größeres Highlight gibt es wohl kaum :-).

Ich hoffe mein kleiner Jahresrückblick hat euch gefallen? – Steffi K. –

Wir vom Kunterbuntentagebuch wünschen euch nun allen einen guten Rutsch ins nächste Jahr, feiert schön! Alles Liebe

066

Steffi & Steffi

 

 

Published by

4 thoughts on “Meine Jahreshighlights 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s