Rezension: Ein Sommer in Galway ♥♥♥♥♥

dsc00957

Als Fiona kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag vor dem Traualtar stehen gelassen wird, überlegt sie nicht lange. Sie setzt sich in das für die Flitterwochen gemietete Wohnmobiel und fährt los – um geradewegs in einer Hafenmauer zu landen. Gestrandet in einem kleinen Nest an der Westküste Irlands, muss Fiona sich einen Plan B überlegen. Und der führt sie ausgerechnet auf eine Austernfarm. Dort angekommen, hat sie nicht nur mit ihrer Angst vor dem Wasser und den Eigenheiten schrulliger Dorfbewohner zu kämpfen, sondern auch mit ihrem eigenwilligen Arbeitgeber Sean. Dessen merkwürdiges Verhalten verwirrt Fiona mindestens ebenso sehr wie seine wunderschönen dunklen Augen …

Fazit:

Gebt mir ein Buch, das in Irland spielt und ihr habt mein Herz schon halb gewonnen. Wenn sich dann noch die Story vom Klappentext her gut anliest bin ich dabei. So erging es mir auch mit diesem Roman, ich hatte es durch Zufall in der Buchhandlung entdeckt und habe mich sofort verliebt. Ich war gespannt, was die Geschichte mit sich bringt und ich wurde auch nicht enttäuscht. Unsere Hauptprotagonistin Fiona ist eine gutherzige Person, der das Schicksal übel mitgespielt hat. Sie wurde vor dem Traualtar stehen gelassen und denkt nur noch an Flucht. Mit dem Wohnmobil landet sie schließlich in Dooleybridge. Doch was als Flucht für sie began, entwickelt sich plötzlich zu dem Abenteuer ihres Lebens. In dem kleinen Ort findet sie so einiges, was sie sich vorher nie hat träumen lassen – aber allem voran findet sie wieder zu sich selbst. Kann sie auch eine neue Liebe finden? Oder ist ihr Arbeitgeber Sean doch nicht an ihr interessiert? Das müsst ihr natürlich selbst heraus finden. Von mir gibt es für diesen schönen Roman eine klare Leseempfehlung.

 

©Steffi G.

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s