Rezension: So kalt wie Eis, so klar wie Glas ♥♥♥♥♥

DSC00404

Lichtzeichen im Wald. Ein rätselhafter Fremder. Eine unzerbrechliche Schneekugel. Cora ist wild entschlossen, alldem auf den Grund zu gehen und das Geheimnis ihrer neuen Heimat zu lüften. sie ahnt nicht, wie sehr sie schon in die Ereignisse verstrickt ist und in welcher Gefahr sie schwebt…

Fazit:
Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt, die Geschichte fängt mit dem Prolog an – in dem es schon spannend zur Sache geht.

Man bekommt sofort einen klaren Hinweis darauf, in welche Richtung die Story geht. Und auch wenn die Romantik, das zusammensein mit Familie und Freunden nicht zu kurz kommt, so hat diese Geschichte einen klaren Weg: Spannung und auch ein bisschen Thriller mit einer Prise Mord. Man kommt auf jeden Fall gut in die Geschichte rein und die Kapitel sind fließend und gut leserlich geschrieben. Das Buch selbst ist in drei Teile unterteilt, von dem jeder seinen eigenen Titel hat. Jeder dieser Teile verfolt seine eigene Geschichte und doch schließt sich alles zusammen und ergibt ein ganzes. Und irgendwo da drin steckt doch bestimmt auch ein Happy End, oder? Klare Leseempfehlung von mir

 

©Steffi G.

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s