Rezension: Das Haus, in dem es schräge Böden, sprechende Tiere und Wachstumspulver gibt ♥♥♥♥♥

DSC00399

Welche Geheimnisse birgt der Trau-dich-ganz-nach-oben-Raum?

 

Seit Jacob und Charlie in das Haus mit den schrägen Böden und der Nachbarstochter Lola eingezogen sind, ist ihr Leben voller merkwürdiger Ereignisse. Die Sache mit dem Wachstumspulver geht gerade noch mal gut aus. Dann wird das Haus unsichtbar, Geier tauchen auf und Jacob stößt auf einen wertvollen Schatz – in dem „schrägen“ Haus ist immer was los!

Fazit:

Dieses Buch habe ich durch Zufall entdeckt, als ich mir andere Romane angeschaut habe. Die Altersempfehlung liegt bei 12-14 Jahren – was mich aber nicht wirklich interessiert. Denn wenn ich ein Buch lesen möchte, dann ist mir das egal. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Haus mit den schrägen Böden hält so manches Geheimnis und viele lustige und unglaubliche Ereignisse bereit. Ob man nun 13 oder 34 ist – das Buch packt einen mit seiner tollen Geschichte. MIch hat es sogar so sehr gepackt, das ich es in einer Nacht durchgelesen habe. Der Schreibstil ist leicht und locker und die beiden Hauptprotagonisten sind sehr symphatisch. Man möchte am liebsten mit ihnen zusammen dieses Abenteuer bestreiten, das die schrägen Böden mit sich bringen. Und seien wir mal ehrlich – wer träumt nicht davon, sein Haus für andere unsichtbar zu machen? Klare Leseempfehlung von mir, egal in welchem Alter man ist.

 

©Steffi G.

Published by

One thought on “Rezension: Das Haus, in dem es schräge Böden, sprechende Tiere und Wachstumspulver gibt ♥♥♥♥♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s