Serienempfehlung: Dawson’s Creek ♥♥♥♥♥

IMG_4970

Dawson, Joey (Josephine) und Pacey sind gemeinsam in Capeside aufgewachsen. Die Serie beginnt am Abend bevor die Highschool losgeht. Als wäre diese Tatsache nicht schon aufregend genug, zieht in Dawsons Nachbarschaft ein Mädchen namens Jen bei ihren Großeltern ein. Kaum eingezogen, sorgt sie in der kleinen Clique für Unruhe. Jen kommt geradewegs aus New York und scheint ihren ganz eigenen Kopf zu haben. Dawson verliebt sich Hals über Kopf in sie und das „Drama“ nimmt seinen Lauf, denn Joey ist schon länger heimlich in Dawson verliebt und kann Jen somit natürlich sofort nicht ausstehen. Pacey hingegen ist das alles ganz egal, denn er verguckt sich am ersten Schultag in seine neue Englischlehrerin Mrs. Jacobs…

Doch wer jetzt denkt in „Dawson’s Creek“ geht es „nur“ um die erste Liebe und Teenie Schwärmerei, der irrt! Natürlich beginnt die Serie mit den kleinen und größeren Problemen des Erwachsenwerdens, denn man wächst mit den Charakteren. Jeder der vier, bzw. später sechs Freunde, hat seine ganz persönliche Geschichte und bringt seine ganz eigenen Probleme und Sorgen mit. Es geht nicht nur darum, herauszufinden wer man ist und wer man sein möchte, sondern auch darum das Leben mit all seinen positiven und negativen Seiten zu meistern.

So geht es in der Serie zum Beispiel um:

  • den frühen Tod geliebter Familienmitglieder,
  • Trauerbewältigung,
  • Eheprobleme der Eltern,
  • generationsübergreifende Konflikte,
  • Homosexualität & Outing,
  • Psychische Probleme,
  • Existenz- und Versagensängste,

aber auch um die schönen Dinge des Lebens wie:

  • Freundschaft,
  • Liebe,
  • Zusammenhalt,
  • Party,
  • und einfach Spaß haben.

Fazit: „Dawson’s Creek“ ist für mich eine rundum gelungene Serie, nicht nur weil sie mich durch meine eigene Teeniezeit begleitet hat und ich deswegen vielleicht ein wenig parteiisch bin, sondern auch weil die Charaktere durchweg authentisch sind. Sie reifen von Staffel zu Staffel, man begleitet sie einfach ein Stück auf ihrem Lebensweg. Auch die Besetzung ist wirklich gut, besonders Katie Holmes, in der Rolle der Joey, mag ich sehr. Besonders hervorzuheben ist außerdem, der liebevoll und stets passend ausgewählte Soundtrack.

Die Serie ist nun schon seit 12 Jahren beendet und trotzdem sehe ich sie immer wieder gern.

Wiedermal eine Empfehlung von mir, 5 Herzen! In diesem Sinne : Auf nach Capeside…

Steffi K.

Published by

4 thoughts on “Serienempfehlung: Dawson’s Creek ♥♥♥♥♥

  1. Ich liebe diese Serie so sehr! Ich bin auch damit aufgewachsen, aber man kann sie einfach immer wieder sehen. Jedesmal wenn es mich mal wieder packt und ich die Staffeln durchschaue schwelge ich doch ein bisschen in alten Erinnerungen 🙂

  2. Die Kollektion habe ich auch. Einzelne Folgen habe ich mir auf englisch angesehen. Zeitgleich zum Tod meiner Mutter war ich bei den Folgen angelangt, in denen Dawsons Vater starb. So saß ich vorm Fernseher ist und hab mitgeheult.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s