Rezension: Pandablues ♥♥♥♥♥

DSC00061

Charlotte kann es kaum fassen: Kann es sein, dass ihr Traummann Eric sie betrügt, noch dazu mit einer Sauberfrau? Und ihr Zoo-Praktikum als Pinguin-Pflegerin ist auch irgendwie nicht so, wie sie sich das vorgestellt hat. GUt, dass sie sich wenigstens auf ihre Freundinnen Trine und Mona verlassen kann. Bei denen läuft anscheinend alles wie am Schnürchen. Glücklicherweise sind die auch immer da, um Charlotte aus der Patsche zu helfen. Und das ist gar nicht so selten der Fall …

 

Fazit:

Ich hab das Buch irgendwann mal in einem Stapel mit Mängelexemplaren entdeckt. Da ich das Cover niedlich fand nahm ich es mit. Am Anfang der Geschichte ist alles noch in Ordnung – toller Freund, super Job – aber wie das nun mal so ist, irgendwann ist der Wurm drin. Da wird spekuliert, ob der Freund einen betrügt, weil er in keine grössere Wohnung umziehen möchte. Die Mutter, die sich alle paar Jahre einen neuen Namen zulegt, dreht durch und sagt kurzfristig ihre geplante Hochzeit ab. Und der Job ist auch nicht mehr so wirklich das Gelbe vom Ei. Alles in einem hat mir die Story gut gefallen, es gab viel zu lachen und auch vieles zum Haare raufen. Klare Leseempfehlung von mir

 

©Steffi G.

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s