Rezension: Thoughtless – Erstmals verführt ♥♥♥♥♥

Ich weiß, dass du mehr willst. Sprich es einfach aus – und es gehört dir!

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera glücklich mit dem Australier Denny zusammen. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle erhält, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist Leadsänger in einer lokalen Rockband, berühmtberüchtigter Herzensbrecher und das aus gutem Grund: mit seinen tiefblauen Augen, das muss Kiera sich eingestehen, ist er der unwiederstehlichste Mann, dem sie je begegnet ist. Als Dennys Arbeit ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die alleingelassene Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Sie entdeckt, dass hinter seinem strahlenden Äußeren mehr steckt, als viele denken. Doch was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas intensiverem, Verbotenem – und als eine Nacht alles verändert, weiß Kiera plötzlich nicht mehr, wem ihr Herz wirklich gehört …

Fazit:

Thoughtless – Erstmals verführt von S.C. Stephens ist der Beginn der Gesichte um Kiera und Kellan. Und ich kann euch sagen – schnallt euch an. Denn dieses Buch ist die reinste Achterbahn der Gefühle. Manchmal kann einem dabei sogar schwindelig werden. Das Buch ist mit 634 Seiten ein echter Schinken, doch die Geschichte wird niemals langweilig und man kann es gar nicht mehr aus den Händen legen.

Der Schreibstil der Autorin ist klasse, leicht und locker. Doch schafft sie es auch, eine gewisse Ernsthaftigkeit in die Kapitel zu bringen, bei denen es nötig ist. Kiera und Kellan waren mir von Anfang an sehr symphatisch, doch auch Denny, mit dem Kiera ja immerhin schon eine ganze Zeit zusammen ist, konnte mein Herz für sich gewinnen. Demnach konnte ich die Gefühlsschwankungen, die Kiera durchlebt, gut nachempfinden und habe Seite um Seite mit ihr gelitten.

Doch das Herz will nun einmal, was das Herz will. Und so muss sie sich für einen der beiden Männer entscheiden. Doch für wen bloß? Einem der beiden muss sie das Herz brechen. Oder womöglich beiden? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Von mir eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

 

©Steffi G.

Rezension: Hero – Ein Mann zum Verlieben♥♥♥♥♥

Alexa Holland und Caine Carraway teilen ein bitteres und tragisches Familiengeheimnis, beide kennen sich jedoch nicht persönlich, bis sie eines Tages zufällig bei der Arbeit aufeinandertreffen. Als Caine den Namen Holland hört, eskaliert die Situation und Alexa verliert ihren Job.

Was genau dahinter steckt und wie Alexa, ausgerechnet mit Caines Hilfe, ihre berufliche Zukunft retten will, müsst ihr natürlich selbst lesen… Continue reading „Rezension: Hero – Ein Mann zum Verlieben♥♥♥♥♥“

Rezension: Wenn du vergisst ♥♥♥♥♥

Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit.

Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen.

Würdest du dich erinnern wollen?

Fazit:
Mit diesem Buch starten wir in eine spannende Geschichte, in der es um ein junges Mädchen geht – nach ihrem Gedächtnisverlust vollkommen alleine auf der Welt. Zumindest glaubt sie das, denn irgendwo da draussen muss es doch jemanden geben, der sie vermisst und zu dem sie gehört. Wir lernen unsere Protagonistin kennen, nachdem sie durch einen Unfall ihr Gedächtnis verloren hat. Gefunden wird sie von Elias, einem netten jungen Mann, der sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus bringt. Dort lernen wir Niklas kennen, einen Pfleger der Station, auf dem das Mädchen die ersten Tage verbringt. Nach und nach kommen Erinnerungsfetzen zurück, doch richtig greifen kann sie diese nicht. Als die Eltern auftauchen erfahren wir zumindest den Namen des Mädchens: sie soll Zoe heissen. Doch irgendetwas stimmt nicht.

Ich fand den Roman sehr gut gelungen, ein besonderes Highlight waren natürlich die Gestaltung. Man sieht zu den jeweiligen Kapiteln die Zeichnungen von Zoe, was ich wirklich gut gemacht finde. So bekommt man zu den Bildern, die man sich selbst vorstellt, noch etwas greifbares dazu. Alle Protagonisten waren mir von Anfang an symphatisch – bis auf Zoes Eltern, die beiden kommen mir irgendwie komisch vor. Haben sie etwas zu verbergen? Kann Zoe irgendwann die Mauer durchbrechen und sich wieder erinnern? Das müsst ihr natürlich selbst heraus finden. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung uns spreche für diesen Band eine klare Leseempfehlung aus.

 

©Steffi G.

Rezension: Weil Du es einfach nicht verstehst♥♥♥♥♥

Luis und Jim sind schon fast fünf Jahre zusammen, aber sind sie auch glücklich?

Diese Frage stellt sich Luis nicht zum ersten Mal, denn obwohl sie zusammen sind, fühlt er sich alleingelassen.

Eines Abends hat Luis schließlich genug und trennt sich schweren Herzens von seinem Freund. Neu im Singleleben versucht er sich mit einem süßen Typen abzulenken, doch der zunächst wunderschöne Abend entpuppt sich als Katastrophe… Continue reading „Rezension: Weil Du es einfach nicht verstehst♥♥♥♥♥“

Gewinnspiel: Danke für 300 Leser❤️


Ihr seid einfach die Besten!

Kaum zu glauben, aber inzwischen haben wir über 300 Leser! 

Mit diesem kleinen Gewinnspiel möchten wir uns bei Euch für all die vielen Likes, Kommentare und den tollen Austausch bedanken ❤️.

Wir verlosen zwei Bücher von Maggie Stiefvater.

Kommentiert einfach diesen Beitrag (bis zum 19.11.2017) und ihr hüpft automatisch in den Lostopf. 

Die einzige Voraussetzung ist, ihr müsst Leser unseres Blogs sein (diesem Blog folgen).

Liebe Grüße eure Steffis! 

———-

*Achtung solltet ihr unter 18 sein, benötigen wir die Einverständniserklärung eurer Eltern. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.