Film: Du neben mir♥♥♥♥♥

du neben mirBild: © Filmstarts.de

Die 17-Jährige Madeline ist kein normaler Teenager, denn aufgrund einer Krankheit hat sie das Haus noch nie verlassen und nur ganz wenige Personen haben Kontakt zu ihr. Obwohl Maddy versucht das Beste aus ihrem Leben zu machen, ist jeder Tag gleich…

…bis zu jenem Tag, an dem Olly mit seiner Familie in das Haus genau gegenüber zieht!

Wie es dann weitergeht, müsst ihr euch natürlich selbst ansehen. Weiterlesen

Rezension: The Deal – Reine Verhandlungssache ♥♥♥♥♥

Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.

Fazit:

Der Auftakt der Off Campus Reihe gehört zu der Sorte Büchern, die man nicht aus der Hand legen kann. Und so wundert es mich nicht, das ich den Roman innerhalb von 3 Tagen verschlungen habe. Der Schreibstil ist toll, die Autorin fängt einen mit ihrer Geschichte ein – und ehe man sich versieht, ist das Buch zu Ende. Ich fand beide Hauptprotagonisten sehr syymphatisch, vor allem Hannah ist mir sofort ans Herz gewachsen. Und da ich eine kleine Schwäche für die bösen Jungs habe, hatte auch Garrett leichtes Spiel. Beide zusammen ergeben ein wirklich tolles Team. Auch wenn Hannah sich sehr lange dagegen wehrt. Aber wenn der Groschen erst mal fällt, gibt es kein Halten mehr.

Die einzelnen Kapitel werden jeweils aus der Sicht von Hannah oder Garrett erzählt, das ist zu Beginn immer angegeben. Ich finde es klasse, wenn man nicht erst rätseln muss, wer denn nun die Geschichte erzählt. Ein wirklich toller Reihenauftakt, der süchtig nach mehr macht. Klare Leseempfehlung.

 

©Steffi G.

Rezension: …und die Liebe siegt doch ♥♥♥

Die Träume einer 16- Jährigen…

Wer war in seiner Teenagerzeit nicht in einen Filmstar, Rockstar, Fußballer oder einen anderen Prominenten verliebt?! Man fühlt sich seinem Star so nah und trotzdem ist er unerreichbar…

Genau so geht es Victoria, denn sie ist unsterblich in den Filmstar Marc verliebt, doch so unerreichbar wie er scheint, ist er nicht…

Während in ihrer Heimatstadt Marcs neuer Film Premiere feiert, steht er plötzlich vor ihr und eine Einladung zum „Kaffee“ verändert Victorias Leben für immer…

Weiterlesen

Rezension: New York Diaries – Claire ♥♥

Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind. Auch Claire Gershwin kommt als Suchende nach New York. Sie ist frisch verlassen und viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich Claires Träume und Hoffnungen in der Stadt, die niemals schläft, erfüllen?

Fazit:

Den Schreibstil der Autorin kannte ich schon von einem anderen Buch, das ich letztes Jahr gelesen habe. Von daher machte ich mir keine Sorgen, das ich hier irgendwelche Stolperfallen finde. Was mir allerdings so gar nicht gefallen hat, war die Story an sich. Die Charaktere kamen mir allesamt etwas lieblos beschrieben vor, keiner davon konnte mich richtig überzeugen. Trotzdem wollte ich dem Buch noch eine Chance geben und bin immerhin bis zur Hälfte gekommen. Dort kam allerdings ein Kapitel, dass mich voll und ganz davon überzeugt hat, dass dies hier nicht meine Geschichte ist. Ich finde das sehr schade, denn das oben erwähnte Buch war mein absolutes Lesehighlight im letzten Jahr. Aber vielleicht lag es auch daran, das es ein anderes Genre war. Leider nur 2 Herzen von mir.

 

©Steffi G.

Rezension: Ufer der Hoffnung♥♥♥♥

Achtung: Hierbei handelt es sich um Band 4 der „Quinn Saga“, daher sind kleine Spoiler möglich!

18 Jahre später…

Seth Quinn ist inzwischen erwachsen und als gefeierter Künstler viel unterwegs. Er war lange nicht zu Hause in St. Christopher, vermisst das beschauliche Städtchen und natürlich seine Familie sehr, also beschließt er, dass es Zeit ist nach Hause zufahren.

Dort angekommen trifft er auf Dru, die neue Besitzerin des Blumenladens, Seth ist gleich hin und weg von ihr, doch Dru bleibt skeptisch!

Wird er sie erobern können? Das ist Seths kleinstes Problem, denn plötzlich wird er von der Vergangenheit eingeholt… Weiterlesen